Mit dem Motorbike zum Mae Wang National Park & cruisen

Nach einem gemütlichen Omlette-Frühstück im Baitong Homestay haben wir kurz nach 9 Uhr unseren Motorroller für 200 THB  bekommen. Den können wir nun den ganzen Tag nutzen. Unser erster Weg führte uns zur Tankstelle wo wir für 100 THB vollgetankt haben. Der Preis für 1 Liter Benzin liegt bei 24 THB – das sind nach dem aktuellem Kurs 0,64 EUR 🙂

Mae Wang National Park

Unser Ziel, der Mae Wang Nationalpark liegt ungefähr 50 km südlich von Chiang Mai. Dorthin führt die ersten 40 km direkt der Highway 108.

Nach wenigen Kilometern gerieten wir in eine Vollsperrung durch die Polizei. Natürlich wurden wir rausgewunken und kontrolliert. Und jetzt haben wir auch hier die  direkte, persönliche Erfahrung: der deutsche bzw. europäische Führerschein gilt in Thailand! Und die Polizisten wissen bescheid: Es wurde auch kontrolliert wie groß die Motorisierung eines Zweirades sein darf, die man fahren darf. Für mich als Fahrer war das aber kein Problem, da ich den offenen Motorradführerschein besitze. Genau hierauf haben die Polizisten geschaut — standardmäßig darf man mit den neuen europäischen Autoführerscheinen nämlich keine 125 ccm fahren.

Nach dem Highway waren die letzten 10 km waren ein wenig abenteuerlich da die Beschilderung teilweise fehlte und es über sämtliche Dörfer ging. Auch die Navigation über die App maps.me war leider auch nicht so selbsterklärend.

Einfahrt in den Mae Wang National Park.

Nach insgesamt einer guten Stunde sind wir dort angekommen. Schon an dem Ticketcounter war nur der Parkranger. Der Park kostete pro Person 100 THB und 20 für den Roller. Die geteerte Straße wurde sogleich zum ausgefahrenen Sand- & Kiesweg. Der erste Halt war der Pha Chor.

Die Felsenformation wurde über die Jahre so erodiert, dass spektakuläre Klippen dabei entstanden sind.

Pha Chor Felsformationen im Mae Wang National Park.

Der Weg dorthin ging über Treppen und ein ausgewaschens Flußbett. Die Felsen waren dafür echt beeindruckend zu sehen. Dort haben wir eine hand voll Touristen gesehen. Das waren die letzten in dem ganzen Park.

Als nächstes fuhren wir zu Gyu Seu Ten und Khorng Sao Hin. Dort angekommen haben wir keinen angetroffen. Auch die 3/4 Stunde die wir dort verbracht haben, kam kein Mensch vorbei. Es war ein wirklich beeindruckender Ort – der Ausblick war wirklich grandios. Die Felsen, der gesamte Nationalpark bis zum nächsten Gebirgszug.

Pha Dang View Point im Mae Wang National Park.

Dort oben hatten Sie eine kleine überdachte Sitzgelegenheit gebaut und so genossen wir den Ausblick 🙂

Übersichtsplan / Map Mae Wang Nationalpark

Fazit zum Maewang National Park:
ich hätte nicht gedacht, dass es in Thailand noch ein wunderschönes erschlossenes Fleckchen Erde gibt, dass nicht mit Touristen überlaufen ist – doch dieser Park! Für Individualreisende die absolute Empfehlung .

 

Danach fuhren wir wieder über Feldwege der Himmelsrichtung nach Norden um wieder auf dem Highway nach Chiang Mai zu gelangen.

Die Fahrt zurück war nicht weniger interessant. Es ging größtenteils durch riesige Kaffeeplantagen welche beeindruckend waren. In einer kleinem Stadt machten wir halt auf einem Markt für eine kleine Pause mit frischer Waffel, Eis und was zu trinken.

In Chiang Mai angekommen haben wir uns erstmal wieder mit einem Fruitshake eingedeckt, ehe wir ins Homestay gefahren sind.

Nach einer kurzen Pause machten wir uns dann schon auch weiter zum Night Market bzw. Night Food Market in Chiang Mai, der etwas ausserhalb des Old Quarter liegt (aber mit dem Roller gut zu erreichen ist).

Night Market bzw. Night Food Market in Chiang Mai

Nach dem dortigen Abendessen genießen wir unseren letzten Abend in Chiang Mai bei einem (oder zwei 😉 ) Chang Beer.


Teile unseren Beitrag ❤️ Vielen Dank

2 Kommentare bei „Mit dem Motorbike zum Mae Wang National Park & cruisen“

  1. […] haben wir unseren zweiten Kochkurs in Chiang Mai besucht und haben mit dem Motorroller den Nationalpark Mae Wang erkundet. Gestern ging es zurück nach Bangkok, wo wir heute den riesigen Chatuchak Weekend Market […]

  2. […] wir bei unseren Reisen nur positive Erfahrungen mit der thailändischen Polizei gemacht. Als wir letztes Jahr auf dem Highway 108 kontrolliert wurden, hatten wir einen Polizeibeamten, der meinen de…problemlos […]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.